(Deutsch) Mesotherapie

Mesotherapie

Die Mesotherapie erfreut sich sowohl in der Kosmetik, der Heilkunde als auch in der ästhetischen Medizin immer größerer Beliebtheit. Durch ihre große Bandbreite an Einsatzbereichen und die schonenden Verfahren ist sie ein effektives Mittel zur:

  • * Behandlung von Narben
  • * Behandlung von Cellulite
  • * Behandlung von Durchblutungsstörungen
  • * Behandlung von Wundheilungsstörungen
  • * Behandlung von übermäßigem Schwitzen
  • * Behandlung von Haarausfall

 

 

daisy-712892_1920

little-girl-2516578_1920

Welche Vorteile bringt die Mesotherapie mit sich?

Der größte Vorteil der Mesotherapie besteht darin, dass sie sehr schonend mit der Haut umgeht. Durch die geringe Injektionstiefe und die niedrige Dosierung der einzelnen Wirkstoffe reizt sie die Haut nur minimal und stellt somit keinen Stress für den Körper dar. Zudem ist sie vielfältig einsetzbar. Die verschiedensten Arten von Falten können im Rahmen einer Mesotherapie behandelt werden. Hierzu gehören beispielsweise chirurgische Narben, mimische Falten, hängende Mundwinkel, kleine Fältchen im Gesicht, am Hals und am Dekolleté, aber auch Schwangerschaftsnarben.

Insgesamt wirkt die Haut nach einer mesotherapeutischen Behandlung jünger und frischer und strahlt von innen heraus.

Behandlung

Die Mesotherapie ist eine minimal-invasive Behandlungsmethode, die bereits seit über 60 Jahren im medizinischen wie im kosmetischen Bereich angewendet wird.Grundsätzlich geht es bei der Mesotherapie darum, die natürlichen Schutzfunktionen Ihrer Haut zu aktivieren. Durch das gezielte Hervorrufen von kleinsten Mikroverletzungen wird die Zellteilung, -regeneration und Kollagensynthese in Gang gesetzt. Zugleich wird die Widerstandfähigkeit Ihrer Haut gestärkt und hochwertige Wirkstoffe können ganz gezielt in die mittlere Hautschicht (Dermis) eingeschleust werden.

sunflower-3536155_1920

Welche Risiken und Komplikationen kann es bei einer Mesotherapie geben?

Sind alle Voraussetzungen erfüllt und wird die Behandlung professionell durchgeführt, sind selten Komplikationen in der Mesotherapie zu beobachten. Es besteht lediglich ein Risiko für leichte Rötungen und Schwellungen nach der Behandlung besonders empfindlicher Stellen. Diese gehen aber schnell von selbst wieder zurück. Auch das Abschälen der oberen Hautschicht ist unbedenklich.

In seltenen Fällen können nach einer Behandlung mit der Mesotherapie Schwindel und Übelkeit auftreten. Wie bei jedem Eingriff besteht auch bei der Mesotherapie ein gewisses Restrisiko für Infektionen. Dieses wird aber durch die strenge Einhaltung von Hygienevorschriften auf ein Minimum reduziert.

Insgesamt wird die Mesotherapie als sichere und risikoarme Methode angesehen.

Kontraidikationen bei der Mesotherapie?

Die Mesotherapie (Microneedling) darf von ausgebildeten Kosmetikern nur an gesunden Menschen/gesunder Haut durchgeführt werden.

•    akutes Fieber/Entzündungen/Herpes Simplex im Behandlungsgebiet/akuter Alkohol-/Drogeneinfluss
•    bakterielle Infektionen (z.B. Furunkel, Karbunkel, Tuberkulose)
•    im Bereich von Hautschädigungen (z.B. offene Wunden, Entzündungen)
•    Blutgerinnungsstörungen, Bluterkrankheit
•    Diabetes Mellitus
•    Herzrythmus-Störungen, Herzerkrankungen
•    Krebs, Verdacht auf maligne Tumore
•    Hauterkrankungen und Hautinfektionen (z. B. Neurodermitis, Psoriasis, Ekzeme, Rosazea und entzündliche Akne)
•    Kreislaufschwäche
•    Allergien
•    Immuninsuffizienz